Musikkapelle Inzigkofen e.V.
 


Die Jugendarbeit des Vereins


Gerade bei Kindern und Jugendlichen findet unsere Kapelle großen Anklang. Derzeit befinden sich insgesamt 63 Jungmusikanten im Alter von 4 bis 18 Jahren in Ausbildung, darunter 32 im Instrumentalbereich und 31 in den Bereichen "Blockflöte/Saxonett", "Musikalische Früherziehung" und "Vorschulflöten". Das Durchschnittsalter aller aktiven Musikanten liegt seit langer Zeit unter 25 Jahren. Das zeigt, welchen Stellenwert die Jugendausbildung in unserem Verein einnimmt. Ohne jugendlichen Nachwuchs würde eine Musikkapelle nicht lange bestehen können und auch nicht das sein, was sie sein soll: eine Gemeinschaft musikbegeisterter Menschen aller Altersklassen.


Daher sind wir stets bemüht, Nachwuchs für unseren Verein zu gewinnen und diesem auch eine gute musikalische Ausbildung zu bieten. Zu diesem Zweck führt der Musikverein immer wieder Informationsveranstaltungen durch, um den Kindern bzw. Jugendlichen die Möglichkeit zu geben verschiedene Instrumente unter fachlicher Anleitung auszuprobieren. Außerdem können sich dann die Eltern detailliert über die Ausbildungsmodalitäten informieren. Die entsprechenden Veranstaltungen werden dann frühzeitig im Bürgerblatt bekannt gegeben. Neben neuen Auszubildenden freuen wir uns natürlich auch über jeden Jugendlichen oder Erwachsenen, der schon ein Instrument erlernt hat und gerne in unserer Musikkapelle mitmusizieren möchte.


Natürlich veranstalten wir auch Freizeiten für die Jungmusikanten. So können sich die Kinder bzw. Jugendlichen untereinander und auch die "älteren" Musiker kennen lernen. Außerdem sind wir stets bemüht, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu gegeben, ihr Können und ihren aktuellen Ausbildungsstand der Öffentlichkeit zu präsentieren. Darüber hinaus ist es vor allem von großer Bedeutung, den Kindern und Jugendlichen so früh wie möglich den Einstieg in das gemeinsame Musizieren zu verschaffen. Wie uns all dies gelingen möchte, finden Sie im Folgenden auf dieser Seite näher erläutert.


Zu guter Letzt ist noch Folgendes zu erwähnen: Dass eine musikalische Ausbildung eine sinnvolle Tätigkeit für die Jugendlichen in ihrer Freizeit darstellt und durchweg positive Auswirkungen auf das Lernverhalten mit sich bringt, ist schon seit Längerem kein unbeschriebenes Blatt mehr. Die Auszubildenden sind ständig damit konfrontiert, sich mit neuen Aspekten und Situationen auseinander zu setzen, angefangen beim Erlernen der Notenschrift über das Aneignen der richtigen Spielweise eines Instrumentes bis hin zur Teilnahme an Wertungsspielen oder D-Prüfungen und schließlich dem gemeinsamen Musizieren in einer Kapelle. Durch Letzteres werden zudem die sozialen Kontakte gefördert und das Sozialverhalten der Kinder gestärkt. Ein Mitglied unter vielen zu sein erfordert die Fähigkeit, auf andere zu hören, sich unterzuordnen bzw. mit anderen zusammenzuarbeiten. Lassen Sie sich diese Chance für Ihr Kind nicht entgehen und informieren Sie sich über das Angebot der Musikkapelle Inzigkofen!

 

Die Jugendausbildung im Detail


Die Musikausbildung von Kindern und Jugendlichen wird von der Musikkapelle Inzigkofen und dem Ausbildungsbund IVE organisiert. Das umfangreiche Angebot umfasst die Kurse "Musikalische Früherziehung", "Vorschulflöten/Blockflöte" und "Saxonett" sowie die Instrumentalausbildung. Der Unterricht findet größtenteils im Probelokal der Musikkapelle statt und wird sowohl von erfahrenen Musikern des Vereins und der Umgebung als auch von privaten Musiklehrern durchgeführt. Im Instrumentalbereich lernen die Jungmusikanten parallel zum regulären Unterricht von Anfang an das gemeinsame Musizieren in der "IVE-Kids" und der Jugendkapelle IVE, welche dadurch auch den Übergang von der Ausbildung in das aktive Orchester erleichtern sollen.


Als erstes Kennen lernen der Musik und als Einstieg in eine musikalische Ausbildung ist der Kurs "Musikalische Früherziehung" gedacht. Dieser wird für Kindergartenkinder im Alter von 4-6 Jahren angeboten. Auf spielerische Art und Weise erfahren die Kinder in den Bereichen Singen, Sprechen, Hören, Bewegung und Instrumentenkunde, was es mit der Musik auf sich hat.


Der Kurs "Vorschulflöten" ist ebenfalls als Einstieg in eine musikalische Ausbildung gedacht und richtet sich genauso wie die "Musikalische Früherziehung" an Kindergartenkinder im Alter von 4-6 Jahren. In einem ersten intensiveren Kontakt mit einem Instrument lernen die Kinder Melodie und Rhythmus kennen sowie gemeinsam zu musizieren. Das "Vorschulflöten" soll anschließend im Grundschulalter durch die Kurse "Blockflöte/Saxonett" vertieft werden.


Mit dem Vorhaben, das Angebot der "Musikalischen Früherziehung" und des "Vorschulflöten" stärker in die Erziehung der Kinder einfließen zu lassen, konnte die Musikkapelle mit dem Kindergarten Inzigkofen einen starken Kooperationspartner für diesen Bereich finden. Um die Kurse ohne Überschneidung in das Kindergarten-Programm zu integrieren, wurden sie zeitlich auf Montag und Dienstag vormittags  gelegt. Bei beiden Kursen findet der wöchentliche Unterricht mit einer Unterrichtsdauer von 60 Minuten in Kleingruppen von 7-8 Kindern im Probelokal der Musikkapelle statt. Ausbilderin ist Ulrika Stroppel. Die reguläre Ausbildungsdauer beträgt 1-2 Jahre.


Die Kurse "Blockflöte" und "Saxonett" werden in Kooperation mit der Grundschule Inzigkofen für Grundschüler im Alter von 6-8 Jahren angeboten. Sie vertiefen die durch die Kurse "Musikalische Früherziehung" und "Vorschulflöten" erlangten Kenntnisse und enthalten u. a. das Erlernen der Notenschrift. Da die Kinder oft relativ schnell das Interesse an der Blockflöte verlieren, für eine weiterführende Instrumentalausbildung aber noch zu jung sind, wurde der Kurs "Saxonett" ins Leben gerufen. Dieser ermöglicht es uns in größerem Maße, eine durchgängige Musikausbildung zu gewährleisten und das Interesse bei den Kindern für die Musik zu erhalten. Anschließend kann dann die Instrumentalausbildung erfolgen. Das Saxonett ähnelt vom Aussehen der Blockflöte, besitzt jedoch das Mundstück einer Klarinette, so dass es sich im Ansatz deutlich davon unterscheidet. Bei beiden Kursen findet der wöchentliche Einzelunterricht mit einer Unterrichtsdauer von 25 Minuten im Probelokal der Musikkapelle statt. Ausbilderin ist Frau Ulrika Stroppel. Die reguläre Ausbildungsdauer beträgt 1-2 Jahre.


Geboten wird im Instrumentalbereich (Holz- und Blechblasinstrumente, Schlagzeug, etc.) ein wöchentlicher Einzelunterricht mit einer Unterrichtsdauer von 30 Minuten im praktischen Spiel und theoretischem musikalischem Grundwissen bis zur Heranführung an das Leistungsabzeichen in Bronze (D1-Prüfung) des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg. Die Instrumentalausbildung richtet sich an Jungen und Mädchen ab dem 8. Lebensjahr und dauert regulär mindestens 4-6 Jahre.


Um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen eine musikalische Ausbildung zu ermöglichen, versucht die Musikkapelle Inzigkofen die Unterrichtsbeiträge so niedrig wie möglich zu halten. Dies gelingt u.a. auch dadurch, dass die Gemeinde Inzigkofen alle Musikvereine des Ausbildungsverbunds mit 5 € pro Schüler und Monat finanziell unterstützt. So beträgt der Unterrichtsbeitrag derzeit 40 € pro Monat im Blasmusikbereich, 26 € beim Blockflöten- und Saxonettunterricht sowie 24,50 € pro Monat beim Vorschulflötenunterricht und im Bereich "Musikalische Früherziehung". Zusätzlich bietet der Musikverein einige Vergünstigungen, die rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn beim Jugendleiter beantragt werden können. Alle wichtigen Informationen und Regelungen dazu sowie zu sämtlichen angebotenen Kursen im Bereich der musikalischen Ausbildung finden Sie in der Ausbildungsordnung des Musikvereins Inzigkofen welche im Bereich Downloads verfügbar ist.

Die Musikinstrumente sollten in Absprache mit der Musikkapelle besorgt werden. Der Musikverein hat dazu drei verschiedene Instrumentenfinanzierungsmodelle geschaffen. Auch hierzu findet sich ein Dokument im Bereich Download.

Instrumentenwart und damit auch zuständig für Reparaturen der Instrumente ist Markus Fiederer.

Wenn Sie Näheres über die einzelnen Ausbilder im Musikverein Inzigkofen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an den Jugendleiter der Musikkapelle.

 

Der Ausbildungsverbund IVE


Im Oktober 1992 gründeten die Musikkapellen Inzigkofen, Vilsingen, Engelswies, Laiz und Gutenstein zum Zwecke der gemeinsamen Ausbildung des Musikernachwuchses den Ausbildungsverbund IVELG - ab 1998 umbenannt in den Ausbildungsverbund IVE mit den drei Musikkapellen der Gesamtgemeinde Inzigkofen.


Ziel war es seither, bei der Jugend die Freude an der Musik zu wecken und zu stärken, die musikalische Erziehung von begabten, jungen Menschen zu fördern und interessierten Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit zu geben, sich für die Mitwirkung in den Musikkapellen aus- und weiterbilden zu lassen. Zu diesem Zweck sollten die vorhandenen Kompetenzen im Jugendbereich der drei Vereine zusammengeführt und damit eine Verbesserung der Qualität und eine Erleichterung des Organisationsaufwandes für alle Beteiligten erreicht werden.


Koordinator des Ausbildungsverbundes war lange Zeit Hans Keutmann. Nach über einem Jahrzehnt ehrenamtlicher Tätigkeit als Leiter der IVE hatte er sich Ende August 2007 in seinen wohlverdienten Ruhestand vom Ehrenamt begeben. Die offizielle Verabschiedung und Würdigung der Verdienste von Hans Keutmann fand am Vorspieltag der IVE vom 21. Oktober 2007 in Inzigkofen statt. Um die erfolgreiche Arbeit des Ausbildungsverbundes fortzuführen, beschlossen die drei Musikkapellen Inzigkofen, Vilsingen und Engelswies, dass die organisatorischen Aufgaben wie z.B. der jährlich stattfindende Vorspieltag im Jahresrhythmus abwechselnd von einem der drei Vereine übernommen werden sollen.


In den vielen Jahren seit Bestehen des Ausbildungsverbundes wurden mehrere hundert Schülerinnen und Schüler an den verschiedensten Blasmusikinstrumenten ausgebildet. Wenn Sie Näheres über die Ausbilder im Ausbildungsverbund IVE bzw. im Musikverein Inzigkofen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an den Jugendleiter der Musikkapelle.

 

Die IVE-Kids


Dem ein oder anderen von Ihnen ist die in der Vergangenheit bestehende "Inzigkofer Kidskapelle" vielleicht noch ein Begriff, entweder weil Ihre Kinder dort mitspielten oder weil Sie diese bei einem Vorspieltag der IVE in der Öffentlichkeit gehört hatten. Nachdem Ulrika Stroppel nach langjähriger Tätigkeit 2012 das Dirigat beendete, wurden im Sommer 2014 unter dem Dach aller drei Vereine des Ausbildungsverbunds und unter der Leitung von Yvonne Maier die "IVE-Kids" gegründet. All denjenigen, die sich nun fragen was hinter den IVE-Kids eigentlich steckt, und all denjenigen, die mehr über dieses besondere Angebot des Ausbildungsverbunds erfahren wollen, möchten wir an dieser Stelle das damit verbundene Konzept etwas näher bringen.


Ein wichtiges und fundamentales Ziel in der Nachwuchsarbeit eines jeden Musikvereins muss es sein, den Kindern und Jugendlichen so früh wie möglich den Einstieg in das gemeinsame Musizieren zu verschaffen. Schließlich macht Musik am meisten Spaß, wenn man sie zusammen mit Gleichgesinnten ausüben kann. Die bereits seit Längerem existierende Jugendkapelle IVE ist ein wichtiger Bestandteil in diesem Zusammenhang, denn sie ermöglicht es, die Jungmusikanten auf das spätere Musizieren in der Musikkapelle vorzubereiten und lässt die Kinder und Jugendlichen Spaß am gemeinsamen Musizieren erfahren. So wechseln dann in der Regel auch die meisten Jungmusikanten später in die "große" Kapelle. Doch was ist in der Zeit zwischen Ausbildungsanfang und dem Eintritt in die Jugendkapelle IVE?


Diese zeitliche Lücke (in der Regel umfasst sie die ersten zwei Ausbildungsjahre) sinnvoll zu füllen und somit den jüngsten unter den Auszubildenden von Anfang an das gemeinsame Musizieren zu ermöglichen, hat sich der Ausbildungsverbund IVE mit einem Vororchester, den sog. "IVE-Kids", zum Ziel gemacht. Unter der Leitung von Erika Bartl studieren die Jungmusikanten speziell für kleinere Besetzungen geschriebene Musikstücke ein, um sie später auch in der Öffentlichkeit vorführen zu können. Die Häufigkeit und zeitliche Anordnung der Probentermine soll so ausgelegt sein, dass sie nicht zu einer nennenswerten Belastung, sondern zu einer wertvollen Bereicherung der Ausbildung werden. Erstmalig in den Genuss eines Auftritts der IVE-Kids kamen zahlreiche Besucher des Vorspieltags der IVE am Sonntag, 19. Oktober 2014.

Unter der Leitung von Erika Bartl wurde das Projekt IVE-Kids neu belebt. Die etwa 25 Kinder arbeiten bereits intensiv und mit großer Motivation an ihren nächsten Auftritten.

 

Die Jugendkapelle IVE


Die Jugendkapelle wurde 1993 von Roland Stehle, Fidelis Hegele und Alexander Dreher gegründet. Derzeit spielen bis zu 21 Jungmusiker und Jungmusikerinnen aus den Vereinen Inzigkofen, Vilsingen und Engelswies unter der Leitung von Dirigent Stefan Kille in der Jugendkapelle IVE. Mit den wöchentlichen Proben, die immer Montags stattfinden, sowie den verschiedenen Auftritten, soll das Zusammenspiel in der Gruppe gefördert werden.